Berlin – Tag #1

Berlin – Tag #1

Eingetragen bei: Travel | 0

Wow, war das Erste was ich gedacht habe, als ich in diesem riesigen Bahnhof stand. Er ist ungefähr so riesig, wie in meiner Stadt das Einkaufszentrum, wenn nicht sogar größer. Als Erstes haben wir uns nun auf die Suche nach was zum Essen gemacht (was im Übrigen nicht sonderlich einfach ist, weil es 100 000 Sachen gibt.. Jedoch habe ich mir auf Empfehlung einen Wrap geholt – sehr zu empfehlen-). Nun also haben wir uns, nachdem wir uns durch die mega Schlange an der Tourist Info geplagt haben, um unser Wochenticket zu holen (Allgemeine Infos zu Berlin folgen noch) auf den Weg zum Hotel begeben. Es ist der absolute Hammer, der Ausblick ist super, zwar ist es weiter außen, jedoch ist die Innenstadt ohne Probleme schnell zu erreichen. Da sind wir dann auch nach einem kleinen Aufenthalt hin begeben, wo ich mir zu erst – natürlich – ein Getränk bei Starbucks geholt habe. Wir waren beim Alexplatz und im Alexa, ich kann dazu nur eins sagen: absolut groß, absolut voll, absolut interessant. Wer schon mal in Paris war, weiß wovon ich rede, wenn ich es mit Montmatre vergleiche (was die Straßenkünstler angeht zumindest).. Nachdem wir uns dort einen Überblick beschaffen haben, haben wir uns dazu entschlossen morgen früh shoppen zu gehen, sobald die Läden öffnen, um den großen Ansturm zu umgehen. Auf dem Programm stehen: Alexa, Alexplatz und auf jeden Fall auch die Mall of Berlin. Jedenfalls haben wir dann nach kurzem Überlegen gesagt, dass wir uns mal zum Potsdamer Platz bewegen, bis wir zum Abendessen aufbrechen. Gesagt, getan, also sind wir los und haben uns einen Miniteil der Mauer angesehen und waren in den Acarden, sowie an dem künstlich angelegten See bei N24. Und dann ging es auf zum Abendessen.. Nach Kreuzberg (bzw. Friedrichshain -gehört zu Kreuzberg dazu-).. Mein Freund war schon mal bei einem Inder dort, der gut und billig ist, also habe ich eingewilligt. Leute, ich will euch nichts vormachen: Das Viertel ist absolut SCHRECKLICH. Was da rumläuft ist absolut grässlich. Drogen werden am helllichten Tag gehandelt, Alkohol, Abhängige, Szenenleute – kurz gesagt: einfach alles. Wohl fühlt man sich dort garantiert nicht.. Aber da müssen wir ja nicht mehr hin. Jetzt geht es jedenfalls noch zur Hotellounge ;-). Bis morgen!

 

IMG_4450   IMG_4451  IMG_4452

 

Eure Naty

P.S: Ich versuche auch ein Video zusammenzuschneiden, allerdings verspreche ich nichts.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar