Berlin Tag #4

Berlin Tag #4

Eingetragen bei: Travel | 0

Hey Leute,

da es heute (Donnerstag) wieder richtig warm werden sollte waren wir vormittags wieder früh unterwegs und zwar Richtung Mauerdenkmal. Das ist, wie ich persönlich finde, auf jeden Fall ein Punkt, den man nicht auslassen sollte, wenn man in Berlin ist, da es doch ein bedeutendes Stück Geschichte von Deutschland ist. Wir sind also mit der S-Bahn zum Nordbahnhof gefahren. Dort wurde gleich beschrieben, dass dieser früher ein sogenannter „Geisterbahnhof“ war, also ein Bahnhof, der auch zugemauert und gesperrt wurde, da es dort sonst eine Fluchtmöglichkeit von Ost nach West gegeben hätte. Er war ,genauso lange wie die Mauer bestanden hat, auch geschlossen, sprich 30 Jahre lang. Als die Mauer geöffnet wurde, hat sich ein Fotograf herunter geschlichen und Fotos gemacht, und zum Teil waren dort noch Plakate mit Werbung von Produkten, die es gar nicht mehr gab. Danach sind wir weiter gelaufen und schlussendlich noch zur Aussichtsplattform gegangen, von der aus man das Stück Mauer, welches noch übrig geblieben ist sehen konnte. Also in seiner kompletten Ausführung mit Mauer, Wachturm und Todesstreifen. Wirklich beeindruckend und meiner Meinung nach auch.. wie soll man sagen.. vielleicht ein bisschen beengend. Danach waren wir dann noch in der Kirche, die sie neu gebaut hatten, da man sie zur Zeit des Mauerbaus gesprengt hatte, und haben dort auch eine kurze Pause gemacht.Wir haben uns dann gegen die East Side Galery entschieden, obwohl ich diese sehr gern gesehen hätte, aber ich bin mir sicher, dass ich auf jeden Fall nochmal nach Berlin kommen werde.  Eigentlich wollten wir auf den türkischen Markt gehen, da der aber geschlossen hatte, haben wir uns für den hackeschen Markt entschlossen. Auf dem Weg dorthin haben wir noch einen Irish Pub gefunden, wo wir kurz etwas gegessen haben. Außerdem waren wir nochmals auf dem Ku’damm um uns den „Lippenstift“ (der leider aufgrund von Bauarbeiten geschlossen war) und die „Puderdose“ (Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche) anzuschauen. Abends -nach einer kurzen Pause im Hotel- sind wir zum Essen aufgebrochen. Da wir noch am Potsdamer Platz waren, weil wir noch was in der Mall umtauschen mussten, haben wir uns kurz noch das Sony Center von Innen angesehen und sind dann weiter zum Hans im Glück. Danach waren wir nochmals kurz im Hotel und sind dann zum Ku’damm gefahren, um den letzten Abend im Berlin nochmal schön ausklingen zu lassen. Da wir aber nichts wirklich schönes gefunden haben, wie eine Lounge oder so, sind wir in den Irish Pub im Europacenter gegangen, in dem jeden Abend live Musik gespielt wird. Das wars dann auch schon für diesen Tag.. Bis morgen,

IMG_4501  IMG_4508  IMG_4514   IMG_4494

Eure Naty 🙂

Hinterlasse einen Kommentar