Berlin – Allgemeine Tipps und Infos

Berlin – Allgemeine Tipps und Infos

Eingetragen bei: Travel | 0

Jetzt habt ihr ja (fast) alle Berlin Diaries gesehen. Ich dachte mir, Berlin ist so groß und es gibt so viel zu sehen, dass es vielleicht interessant wäre, wenn ich euch mal ein paar Sightseeing Tipps gebe und sonst ein paar Infos zu Berlin.

  1. Unterkunft:

Vielleicht eines der Wichtigsten Sachen, wenn man in den Urlaub fährt. Meistens will man nicht allzu viel für das Hotel ausgeben, vor allem, wenn man noch so jung ist. Das war auch ein Kriterium von uns, weshalb wir beschlossen haben, nicht mehr als 50€ zusammen für eine Nacht auszugeben (was ich persönlich schon echt viel finde in relation zu meinem Taschengeld). Wir haben über trivago das Wintershotel im Spiegelturm gefunden. Die Zimmer sind wirklich schön, das Personal richtig nett und der Ausblick der absolute Hammer. Es ist etwas außerhalb von der Innenstadt, ist aber mit der S5 nach Spandau extrem gut zu erreichen, da die Haltestation direkt vor dem Hotel ist (maximal 2 Minuten Laufzeit). Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist auf jeden Fall top!

2. Verkehrsmittel in Berlin:

Wer schlau ist, fährt nicht mit dem Auto. 1. Ist es absout voll in Berlin und 2. soweit ich das gesehen habe auch mega unpraktisch zum Parken. Die meisten Touristen kaufen deshalb die „Berlin Welcome Card“, die es Fr 2,3,4 oder 5 Tage gibt. (alle Links sind unten aufgelistet). Damit kann man durch ganz Berlin fahren, sowohl mit S- als auch mit U-Bahn, mit der Straßenbahn und mit dem Bus. Wenn man auch nach Potsdam will, muss man das extra dazu kaufen, ist aber nicht viel teurer. Und zum Thema Schwarzfahren: es heißt zwar immer, es wird wahnsinnig viel kontrolliert, letztendlich wurden wir 1 mal kontrolliert, und wir sind wirklich viel gefahren.

3. Das Leben in Berlin

wie man sich wahrscheinlich vorstellen kann, gibt es in Berlin absolut ALLES. Es ist nicht nur für die Fast Food Liebhaber gesorgt, sondern auch für vegetarier, veganer und ein clean eating Restaurant hab ich sogar auch gesehen. Wer wirklich billig essen gehen will, sollte entweder selbst kochen (aber das ist ja in praktisch jedem Urlaub so) oder in Kreuzberg (bzw. da wo wir jetzt waren speziell in Friedrichshain) essen gehen, da es dort wirkliche eine mega Vielfalt gibt und es recht billig ist, allerdings muss man solche Gegenden wirklich mögen, sonst wird ungemütlich..

4. Hot Spots in Berlin

Natürlich: Brandenburger Tor, Fernsehturm, Reichs-/Bundestag, Alexanderplatz, Potsdamer Platz, Mauer Denkmal und Holocaust Denkmal. Wo wir jetzt leider nicht waren, war die east side gallery, das ist das Stück Mauer, die verschieden Künstler bemalt haben. Dann kann man natürlich auch zum Chillen an die Spree gehen. Wer es sich zutraut sollte auch mal einen Abstecher nach Kreuzberg machen. Auch zum Kurfürstendamm sollte man schauen, vor allem, weil das abends zu einer der vielen Partymeilen wird.

5. Shoppen in Berlin

Wer sich vielleicht ein bisschen auskennt in Berlin, weiß, dass man am Alexanderplatz gut shoppen kann und auch bei dem Kaufhaus dort (Alexa). Wem das aber nicht reicht, der kann auch in die Mall of Berlin gehen, da gibt es aber wirklich absolut alles. Wer auf dei etwas gehobenere Fashion steht, der kann zur Galerie Lafayette gehen oder ins KaDeWe, da sollte man aber sowieso mal reinschauen, wenn man Zeit hat.

Mehr fällt mir jetzt momentan nicht ein, auf jeden Fall sind hier jetzt nochmal die Links:

Winterhotel im Spiegelturm (es gibt mehrere in Berlin)..

Berlin Welcome Card

Ansonsten hier noch mein Video. Leider hat es teilweise nicht so gut geklappt mit dem Filmen, ich finde es trotzdem ganz schön..

 

Salut, Eure Naty

Hinterlasse einen Kommentar